top of page

Die Zukunft von PropTech: Neues Potential dank Blockchain

Thomas Gregor Gawlitta, Gründer, Gawlitta.com GmbH


PropTechs sind aus der Immobilienwelt nicht mehr wegzudenken. Die Immobilientechnologie, besser bekannt als PropTech, revolutioniert förmlich die Fintech- und Immobilienbranche, die oft noch als träge und intransparent gilt. PropTechs verfolgen das Ziel, die Effizienz in der Immobilienwirtschaft zu erhöhen und alle Prozesse entlang des Lebenszyklus einer Immobilie zu optimieren. Vor allem mit Hilfe der Blockchain-Technologie hat sich PropTech zu einem der führenden Fintech-Sektoren und zu einem digitalen Booster für viele Immobilienfragen entwickelt. Die Blockchain-Technologie, in ihrem Kern, kann immer dann eingesetzt werden, wenn es um eine Transaktion oder den Austausch von Informationen und/oder Waren geht. Beispielsweise verwenden immer mehr Bewohner von Mehrfamilienhäusern eine App, mit der sie Wartungsanfragen stellen oder ihre Miete online bezahlen. Vor dem Hintergrund der COVID-19-Pandemie haben zudem viele Immobilienportale virtuelle Besichtigungen und weitere digitale Funktionen integriert, um die persönliche Bürokratie weitestgehend zu reduzieren.

Blockchain-Power im Immobiliensektor

Warum die PropTech-Branche mit der Weiterentwicklung der Blockchain-Technologie noch weiter floriert, liegt auf der Hand. Die Blockchain bietet die einzigartige Möglichkeit, Transaktionen digital aufzuzeichnen, ohne Gefahr zu laufen, dass dabei Informationen manipuliert oder verändert werden. Der Reiz der Blockchain-Technologie also liegt darin, dass sie "dezentralisiert" ist. Das bedeutet, dass sie nicht von einer einzigen Instanz kontrolliert wird - weder von einer Regierung noch von Banken oder Big Techs. Ein Peer-to-Peer-Netzwerk-Konsens hält jegliche Transaktion fest, die dauerhaft und digital in die Blockchain eingetragen von allen eingesehen werden können.

Die häufigste Anwendung von Blockchain in der PropTech-Branche sind Immobilienportale. Sobald Immobilienangebote in einem Blockchain-Netzwerk als eine einzige, dezentralisierte und verschlüsselte Datenbank gespeichert werden, wird es für Außenstehende schwierig, diese Informationen zu verändern. Dadurch kann also verhindert werden, dass Immobilienanzeigen-Apps und -Websites von Drittanbietern die Preise aufblähen oder betrügerische Informationen auflisten können. Die digitale Identität einer Immobilie verbessert die Verwaltung der Mietinformationen und rationalisiert zudem den Prozess der Besichtigung und des Kaufs der Immobilie. Eine sichere Transaktion fördert das Vertrauen potenzieller Kunden und Käufer.


Zuverlässige Smart Contracts

So genannte Smart Contracts definieren die Bedingungen und Vereinbarungen zwischen Käufer und Verkäufer, die in einem Code niedergeschrieben sind. Sobald er erstellt und gespeichert ist, kann er sicher verwendet werden und repliziert sich selbst über das Blockchain-Netzwerk. Diese verschlüsselten Aufzeichnungen sparen Zeit und eliminieren das Risiko menschlicher Fehler im Gegensatz zu einem manuellen Vertragsprozess.

Für die jüngeren Generationen der Millennials und der Gen-Z ist der Kauf eines Hauses eine echte Qual. Ein Prozess, der Monate in Anspruch nehmen kann, kann nun in wenigen Tagen oder Wochen abgewickelt werden. Dies ist nur ein Beispiel dafür, wie die Blockchain-Technologie dafür genutzt werden kann, um eine ganze Branche umzugestalten und letztlich die Tür für diejenigen zu öffnen, die durch die derzeitige Struktur des Systems noch zurückhaltend sind.

Immobilien-Investitionen leicht gemacht


Die Blockchain-Technologie hat es ermöglicht, auf dezentrale Weise in Immobilien zu investieren - durch Tokenisierung. Am 10. Februar 2022 wurde in Gulfport, Florida das erste Haus in den Vereinigten Staaten als NFT (Non-Fungible Token) für 202,50 Ethereum ($651.229 USD) verkauft. Da die Transaktion über die Kryptowährung Ethereum abgewickelt wurde, kam auch hier die Blockchain-Technologie zum Einsatz.In Anbetracht der zunehmenden Digitalisierung der Gesellschaft könnte dies den Grundstein dafür legen, dass der Kauf von Wohneigentum deutlich weniger mühsam wird.

PropTech und weitere Zukunftsaussichten


Die digitale Landschaft verändert sich rasant und hat die Immobilienbranche mit PropTech bereits aufgerüttelt. Für Immobilienunternehmen ist es jetzt an der Zeit, mithilfe von Investitionen in Fintech wettbewerbsfähig zu bleiben. Erfahrungen mit Blockchain sind in diesem Bereich eine Notwendigkeit, um einen effizienteren und schlankeren Prozess in der Immobilienverwaltung und bei Transaktionen zwischen Mietern und Vermietern zu schaffen. Die Zuverlässigkeit der Blockchain-Netzwerke von PropTech ist unübertroffen und garantiert den Kunden eine sichere und schnelle Abwicklung.


Wie jede neue Innovation wird sich auch die Nutzung dieser relativ neuen Technologie weiterentwickeln. Es bleibt abzuwarten, wie Blockchain in naher und ferner Zukunft das tägliche Leben revolutionieren und prägen wird.



0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen
bottom of page